Berichte Kunstradsport

Hier finden Sie unsere aktuellen Berichte aus dem Kunstradsport beim Radsportverein 1906 Schwenningen.

Info bei facebook:

kr facebook

dsc 0427b

Anmeldung



HomeBerichteAktuelles1 x Bezirksmeister - 2 x Vizemeister

1 x Bezirksmeister - 2 x Vizemeister

Am Sonntag 14.Februar war die Sporthalle in Deißlingen Austragungsort der Kunstradsport Bezirksmeisterschaft des Bezirks Schwarzwald-Zollern.
Am Start waren Sportler aus den Vereinen Tailfingen, Trillfingen, Herrenzimmern, Fluorn, Lauffen, Frohnstetten, Empfingen und Schwenningen. Zumeist aus dem Schüler und Jugendbereich. Im Einer- und Zweier Kunstradfahren waren Sportler am Start, die bei den nationalen Meisterschaften schon mal ganz oben auf dem Treppchen standen.
Der RSpV Schwenningen war mit drei Einradmannschaften am Start. Zuerst war die Vierer-Schüler-Mannschaft mit Cheyenne Bader, Verena Nill, Bianca Benz und Tobias Lehr auf der Fahrfläche. Leider mußten die Sportler gleich bei der ersten Übung vom Rad und es dauerte ein paar Übungen, bis man sich von diesem Schock erholt hatte. 
Danach aber lief das Programm sicher wie im Training. Auch die Angstübung „gleichzeitige Torfahrt“ gelang. Damit war den Vieren der Bezirksmeistertitel sicher.
Eine Stunde später war dann die Sechser-Schüler Einradmannschaft ergänzt durch Luzi Benz und Simon Lehr an der Reihe. Die Vorzeichen für die Kür waren nicht so günstig, da zwei Wochen vor dem Wettkampf Kira Dorer, die sonst in diesem Team mitfährt, sich verletzt hatte und somit für den Wettkampf ausfiel. Für Kira sprang dann Tobias ein. Die Sechs zeigten eine konzentrierte  Kür und kamen ohne Sturz durch das Programm. Selbst die Torfahrt-übungen, die im Training nie klappten, gelangen. Mit einem Lächeln beendeten die Sportler ihre Kür.
Danach war die Trillfinger Sechser-Einrad-Mannschaft auf der Fläche, der Würrtembergische Meister aus dem letzten Jahr. Dieses Team zeigte gegenüber dem Schwenninger Team ein schwierigeres Programm. Die Kür dieser Mannschaft war fehlerfrei, sodass die Schwenninger hinter Trillfingen den zweiten Platz belegten.
Auch im Vierer-Einradfahren der Juniorinnen kam es zum Duell Schwenningen gegen Trillfingen. Hier hatten beide Mannschaften ein gleichschweres Programm eingereicht. Zuerst zeigte das Trillfinger Quartett eine gute Vor-stellung. Danach waren Lea Pfister, Annika Köpp, Iris Drescher und Fabienne Gomes gefordert, dagegen zuhalten.
Aber auch hier erwischten die Schwenninger keinen guten Start. Durch eine Unachtsamkeit kamen zwei Sportlerinnen zu Fall. Auch die folgenden Übungen gelangen nicht optimal und damit war das Duell schon verloren. 
Trotzdem war das Trainerteam mit der Leistung der vier Mädels nicht unzufrieden. Im zweiten Teil des Programms zeigten Sie, daß sie der Konkurrenz aus Trillfingen in Punkto Armhaltung fast ebenbürtig sind. Den vier Mädels wurden bei der Siegerehrung die Silbermedaillen umgehängt. 
Die nächsten Wettkämpfe (1. + 2. Durchgang des Müller-Reisen-Cups) finden bereits im März statt, so dass es bis dahin heißt, konzentriert und fleißig zu trainieren, um die persönlichen Bestleistungen zu verbessern und die Schwierigkeit des Programms zu erhöhen.

 

Wer ist online

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

volvo hils_200_100



logo pfeiffer

 

logo singer